Zwillingskinderwägen – Tipps beim Kauf

zwillings-buggyTipps zum Kauf eines Zwillingskinderwagen

Praktisch, bequem und leicht soll er sein – der Zwillingskinderwagen. Doch bei der Fülle an Angeboten das richtige Modell zu finden, ist eine Herausforderung. Diese Tipps sollen den Kauf erleichtern. Im folgenden Artikel wollen wir die verschiedenen Arten von Zwillingswägen vorstellen und Tipps geben, welcher Kinderwagen am besten zu welchen Ansprüchen passt.

Der Buggy

Für Familien mit wenig Platz empfiehlt sich die Anschaffung eines Buggys. Er ist der kleinste und leichteste unter den Zwillingskinderwägen und damit äußerst platzsparend. Am besten eignet er sich für kürzere Strecken wie kleine Spaziergänge und Einkaufsbummel. Zudem ist der Buggy das günstigste aller Modelle unter den Geschwisterwägen. Wo er allerdings an seine Grenzen stößt, sind unebene Untergründe. Hier beginnt der Wagen häufig zu ruckeln, sodass die Fahrt für den Nachwuchs schnell unbequem werden kann. Auch auf Komfort wie ein Sonnendach und eine Taschenablage muss beim Buggy meist verzichtet werden. Wer also besonderen Wert auf Komfort und Sonnenschutz legt, sollte lieber zu einem anderen Modell greifen.

Der Sportwagen

Der meist gekaufte Geschwisterwagen ist der Sportwagen, der anders als der Buggy über viel Komfort wie ein Sonnendach, eine Taschenablage, einen Einkaufskorb und weiteren nützlichen Stauraum verfügt. Auch in seiner Handhabung ist er einfacher und bequemer als der Buggy. Ein weiterer Vorteil ist seine einfache Transportfähigkeit. Der Sportwagen kann jederzeit zusammengeklappt und im Auto verstaut werden. So bietet sich der Sportwagen vor allem für Familien an, die viel mit dem Auto unterwegs sind.

Der Kinderanhänger

Der Kinderanhänger ist Zwillingskinderwagen und Fahrradanhänger in einem. Mit einem Handgriff kann er als „kleines geschütztes Haus“ an die Fahrradkupplung angebracht werden. Deshalb eignet er sich besonders gut für Unternehmungslustige, die viel Fahrrad fahren. Auch mit unebenem Untergrund kommt er gut zurecht. Allerdings braucht der Kinderanhänger viel Platz und lässt sich nur teilweise zusammenklappen. In Supermärkten oder in größeren Menschenmengen ist er deshalb unpraktisch.

Der Jogger

Alle positiven Eigenschaften der bereits vorgestellten Modelle werden im Jogger vereint. Er ist sowohl geräumig als auch zusammenklappbar, platzsparend, einfach zu bedienen und komfortabel. Der einzige Nachteil: Der hohe Preis. Weiter Infos zu den einzelnen Modellen sowie deren Vor- und Nachteilen finden Sie unter www.babycenterschweiz.ch/kinderwagen/.

Bildquelle: © Depositphotos.com / antiksu